Lebens-Mittel

 

Hier erscheinen interessante Informationen

über "natürliche Ernährung".

Allgemein:

Das Wort "Lebensmittel" ist sprichwörtlich zu verstehen: Es sind "Mittel" zum "Leben".

Ohne diese Lebensmittel geht gar nichts.
Lebensmittel sind das "Benzin" für unseren Motor. Anders ausgedrückt:
Lebensmittel sind das  "Holz", mit dem wir "einfeuern".
Unser Körper verstoffwechselt das Brennmaterial zu anderer Energie, unserer Lebensenergie.

Je nachdem, was wir einfeuern (auch wie viel, wie schnell etc.) brennt unser "Ofen" rückstandsfrei oder nicht. Wir fühlen wir uns topfit oder eben kränklich oder sogar krank.

Die überwiegende Zahl der heutigen Krankheiten ist begründet auf unbedachte, falsche Ernährung.

 

Frühlingstipp:

Längst wachsen die Wildkräuter - eine super Zugabe für den eigenen Essensplan - und ganz kostenlos!

Gesammelt (und verspeist) haben wir schon: Löwenzahn, Vogelmiere, Brennessel, Bärlauch und Sauerampfer. Schmeckt köstlich z.B. in Salaten oder püriert in Smoothies oder als Kräutersauce (z.B. verrührt mit crème fraiche oder Joghurt), dazu Pellkartoffeln. Einfach lecker - und sehr gesund!

Winter-Rezepte:

Im Winter isst man häufig Wurzelgemüse und Gemüse, die längere Zeit zum Heranwachsen brauchten (sehr vitalstoffhaltig!).

Rote-Beete-Salat (roh):

3 große, rohe Rote Beete, 1 kleine Zwiebel, 1 Apfel, eine Handvoll Walnusskerne, eine Handvoll Rosinen, Essig, Öl, etwas Salz und Pfeffer

Rote Beete abwaschen und den Strunk abschneiden. Dann komplett (auch mit Schale!) fein raspeln. Zwiebel in feine Würfel schneiden. Den Apfel waschen und entkernen und in kleine Scheiben schneiden. Walnusskerne zerbröseln. Zusammen mit den Rosinen, Essig, Öl, Salz und Pfeffer vermischen. Etwas ziehen lassen, dann genießen! (Hält sich im Glas auch noch für am nächsten Tag).

© 2015 · Waldbaden.org · Alle Rechte vorbehalten.
Impressum